· 

DIY Anleitung Lounge Gruppe

DIY Anleitung für eine Balkonlounge

Ich wollte für den kleinen Balkon unbedingt eine Lounge.

Es sollte von der Höhe passen, dass man dort essen kann. Genauso wollte ich aber auch mal die Beine hoch legen können und das am Besten auf kleinen Raum.

Alles was ich mir angeguckt hatte passte nicht und deshalb habe ich sie selbst gebaut.

Im Nachhinein war es echt einfach und das möchte ich euch hier erklären.


Wie fange ich an ?

Ich habe mir einen Zettel genommen und den Balkon vermessen.

Eine Sitztiefe von 60cm wollte ich erreichen.

In meinem Fall passte es, dass die kurze Seite 120cm und die lange Seite auf 180cm werden konnte.

Also habe ich einfach 2 Elemente in 120x 60cm gebaut.


Was brauche ich dafür?

 

Für die Unterkostruktion

- Dachlatten 60x40

 12 x 0,36m

 12 x 0,60m

Daraus werden 6 einzelne Rechtecke zusammen geschraubt also 2x 0,36 (Höhe) und 2x 0,60 (Sitztiefe) erbegen ein Rechteck.

3x 1,38m für das Rückteil an der Wand

 

Für die Verkleidung

- gehobelte Rechteckleisten 18x45

 25 x 1,20m

 18 x 0,60m

 

Für die Sitzfläche

- OSB Platte ( Ich habe die Sitzfläche zum hochklappen gemacht um zusätzlichen    Stauraum zu bekommen)

1Stk 0,60 x 1,20m

2Stk 0,60 x 0,60m

7 Scharniere

 

Außerdem benötigst du

Kappsäge

6er Holzbohrer

Kegelsenker zum entgraten ( Ich mag es, wenn die Schrauben eben mit dem Holz sind und nicht herausstehen)

Spax schrauben 5x80  und  4x40

Abstandshalter

Wunschfarbe


Nachdem alles zugesägt und vorgebohrt ist heißt es erstmal streichen und streichen und natürlich weiter streichen, zumindest fühlte es sich so an.

Ich habe ein Holzgel in Palisander benutzt.

 

 

 

 

Jetzt beginnt der Teil, wo man sieht, was man macht.

Als erstes habe ich 3 Rechtecke auf den Boden gelegt, den Abstand abgemessen und 2 Bretter ( Rückseite und Verstärkung angeschraubt).

Dann ging es schon an die Verkleidung der Seite und Vorderseite.

Unten habe ich erst ab einer Höhe von 4 cm mit den Leisten begonnen. Bitte an den Abstandshalter denken. Bei mir sind unhefähr 0,5cm Abstand zwischen den einzelnen Leisten.

Somit war das erste Gestell vorerst fertig.

 

Nun folgt das 2. Gestell.  Auf den Boden legen, Abstand messen und verkleiden.

Hierbei drauf achten, dass das große Gestell davor gebaut wird. Also werden hier nur die 0,60m zur Verkleidung an der Seite und vorne gebraucht.

Bitte bedenken, wenn du andere Maße benutzt.

 

 

Jetzt wird die OSB Platte mit der Scharnieren am Gestell befestigt.

Auf dem Bild sind schon die Polster zu sehen, da ich nicht daran gedacht habe, dass ich eventuell eine Anleitung verfasse, sind natürlich nicht viele Bilder vorhanden. Im Nachhinein habe ich ein paar Löcher in die OSB Platte gebohrt und das ganze entgratet, damit die Belüftung besser funktioniert und die auflagen nicht zu stocken beginnen.

 

 

Als nächstes wird das Rückenteil vorbereitet.

Die 3 Dachlatten in den richtigen Abstand auf die Erde legen und die Leisten davor schrauben. Auch hier wieder den Abstandshalter benutzen.

Vor Ort habe ich alles miteinander verschraubt.

Natürlich hätte man das vorher machen können, auch das Rückenteil hätte man schon vorher befestigen können, aber man muss das ganze ja auch bewegen können.

 

Nun folgt der schönste Teil, alles herrichten und es sich gemütlich machen.

 

 

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbauen und freue mich, wenn du mich verlinkst, damit ich deine Variante auch sehe.

Liebe Grüße  ♥ Yvonne ♥

Kommentar schreiben

Kommentare: 0